Update am Dienstag, 24. Mai 2022
24.05.2022: Sieben Audi R8 LMS beim 24-Stunden-Jubiläum
Pünktlich zur 50. Ausgabe des größten Langstreckenrennens der Welt ist Audi Sport customer racing mit einem vollen Dutzend Rennwagen in verschiedenen Serien und Klassen bereit für die nächste Herausforderung. Seit seinem ersten Sieg im Jahr 2012 ist der Audi R8 LMS der erfolgreichste Rennwagen in diesem Zeitraum bei den 24 Stunden Nürburgring. Vom 26. bis 29. Mai geht es für Audi um die Gesamtwertung, aber auch um Erfolge in der Pro-Am-Kategorie, in der TCR-Klasse sowie im WTCR – FIA-Tourenwagen-Weltcup, der seine zweite Veranstaltung austrägt. >>>



23.05.2022: ABT Sportsline und René Rast mit Teamwork zum ersten Podium
Mit harter Arbeit und Teamwork haben ABT Sportsline und René Rast am Lausitzring das erste Podium in der DTM 2022 erzielt. Der dreimalige DTM-Champion sammelte mit Platz acht im Samstagsrennen Punkte und erreichte damit das erste persönliche Ziel seiner Comeback-Saison. Doch Rast war mit seinem ABT Audi R8 LMS GT3 evo II am Samstag alles andere als zufrieden. Auch seine beiden Teamkollegen Kelvin van der Linde und Ricardo Feller berichteten, dass ihre Autos auf dem welligen Lausitzring extrem nervös waren. >>>


22.05.2022: Youngster Ben Green und Niklas Krütten siegen erneut im BMW M4 GT3
Das war der Ritterschlag für Niklas Krütten (19/Trier) und Ben Green (24/GB). Das junge Fahrer-Duo hat auch den Sonntagslauf auf dem Red Bull Ring gewonnen und übernahm damit die Tabellenführung im ADAC GT Masters. „Ich brauche erst einmal ein paar Tage, um das alles zu verdauen. Es ist unglaublich, hier beide Rennen gewonnen zu haben und jetzt sogar Spitzenreiter zu sein“, so Ben Green von Schubert Motorsport nach dem erneuten Triumph in Spielberg. Mit einem Rückstand von 4,712 Sekunden belegten die Werksfahrer Jesse Krohn (31/FIN) und Nicky Catsburg (34/NL), Team- und Markenkollegen des Sieger-Duos, Platz zwei und machten damit den Doppelerfolg für BMW perfekt. Den dritten Podiumsrang holte sich die Besatzung Christian Engelhart (35/Starnberg) und Ayhancan Güven (24/TR) vom Team Joos Sportwagentechnik im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 91. Das zweite Rennwochenende im ADAC GT Masters erlebten 25.000 Zuschauer auf dem Red Bull Ring und sorgten für einen neuen Zuschauerrekord der Serie in Österreich. >>>



21.05.2022: Serien-Neueinsteiger Krütten/Green feiern auf dem Red Bull Ring ersten Sieg im ADAC GT Masters
Paukenschlag beim zweiten Tourstopp des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring: Die Serien-Neueinsteiger Niklas Krütten (19/Trier) und Ben Green (24/GB) gewannen nach einer fehlerfreien Leistung sensationell den Samstagslauf. Damit feierten die Youngster in ihrem dritten Rennen den ersten Erfolg bei der Deutschen GT-Meisterschaft, der gleichzeitig auch der erste Triumph für den neuen BMW M4 GT3 und der 12. Sieg vom Team Schubert Motorsport im ADAC GT Masters war. Rang zwei belegte die Kombination Christian Engelhart (35/Starnberg) und Ayhancan Güven (24/TR) im Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 91 vom Team Joos Sportwagentechnik. >>>



18.05.2022: ABT DTM-Ingenieur Marc Roca: „‚Von der Rennstrecke auf die Straße‘ ist mehr als ein Slogan“
Marc Roca (38) ist bei ABT Sportsline Projektleiter DTM und Renningenieur am ABT Audi R8 LMS GT3 evo II von Kelvin van der Linde. Vor dem ersten DTM-Rennwochenende des Jahres in Deutschland auf dem Lausitzring (Samstag und Sonntag jeweils ab 13 Uhr live auf ProSieben) verrät der Katalane, wie er im Allgäu gelandet ist, die Stärken und Schwächen seines Fahrers und die enge Verbindung von Rennsport und Fahrzeugveredelung bei ABT Sportsline. >>>



17.05.2022: ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring: GT-Gipfeltreffen in den Alpen
Der Red Bull Ring wird vom 20. bis 22. Mai Schauplatz eines Motorsport-Spektakels. Auf dem Alpenkurs in der Steiermark geht das ADAC GT Masters mit einer Premiere in die zweite Runde: Der McLaren 720S GT3 debütiert mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer Christian Klien (39/A) in der Deutschen GT-Meisterschaft, im hochkarätigen Fahrerfeld sind damit drei ehemaligen Grand-Prix-Piloten vertreten. Das Österreich-Gastspiel des ADAC GT Masters wird ein GT-Gipfeltreffen mit den Supersportwagen der Fanatec GT2 European Series, in welcher der 734 PS starke Mercedes-AMG GT Track Series sein Renndebüt gibt, der ADAC GT4 Germany und dem Porsche Carrera Cup Deutschland mit einem Feld von über 30 Porsche 911 GT3 Cup. TV-Partner NITRO überträgt die Rennen des ADAC GT Masters live am Samstag und Sonntag jeweils ab 12:30 Uhr. >>>



17.05.2022: Alpen-Quartett freut sich auf das Heimspiel am Red Bull Ring
Sie sind eine feste Größe im ADAC GT Masters: Die österreichischen Fahrer haben bisher insgesamt 20 Siege in der Deutschen GT-Meisterschaft eingefahren. Besonders motiviert sind die vier Piloten, wenn es vom 20. bis 22. Mai für ihre Heimrennen nach Spielberg geht. Alle Rennen des ADAC GT Masters starten um 13 Uhr. Der TV-Sender NITRO präsentiert die Läufe ab 12.30 Uhr live. Auf RTL+ kann die Rennaction live verfolgt oder anschließend in der Mediathek abgerufen werden. Die Qualifyings sind bei sport.de und adac.de/motorsport zu sehen. >>>



16.05.2022: Platz vier und Klassensieg für Audi Sport in Bathurst
Audi Sport customer racing hat bei den 12 Stunden Bathurst mit seinen lokalen Teams in allen Freien Trainings, im Qualifying und im Top-10-Shootout das Tempo bestimmt. Das Rennen begann mit einer bemerkenswerten Doppelführung für den Audi R8 LMS. Ein Reifenschaden und eine zweiminütige Zeitstrafe brachte die Mannschaft jedoch um alle Chancen auf ein Podiumsergebnis. Für das Team Supabarn ging dagegen ein Traum in Erfüllung. Die Mannschaft musste nach einem schweren Trainingsunfall um ihren Einsatz bangen, doch am Ende glückte ihr ein souveräner Klassensieg in der Amateurwertung. >>>




06.05.2022: Geänderte Vorzeichen für Audi Sport und seine Konkurrenten bei den 12 Stunden von Bathurst
Die Langstrecken-Saison 2022 in Australien beginnt unter neuen Vorzeichen. Die Regeln der 12 Stunden von Bathurst vom 13. bis 15. Mai besagen, dass die bisherigen reinen Profi-Fahreraufgebote der Vergangenheit angehören. Stattdessen gehen am atemberaubenden Mount Panorama professionelle Rennfahrer zusammen mit Amateuren ins Rennen.


02.05.2022: Solider, aber nicht perfekter DTM-Saisonstart für ABT Sportsline
Der Start in die neue DTM-Saison hat vor allem eines bestätigt: Das Rekordstarterfeld mit 29 GT-Sportwagen von sechs verschiedenen Marken hat nicht nur Masse, sondern auch Klasse zu bieten.


28.04.2022: Audi Sport setzt im DTM-Titelkampf auf drei Kundenteams
Die vielen Fans der DTM dürfen sich auf eine Saison der Rekorde freuen: Mit 29 Rennwagen – darunter sechs Audi R8 LMS von drei Teams – und Fahrern aus 15 Nationen ist das Starterfeld so groß wie noch nie seit dem Neubeginn der Serie im Jahr 2000. René Rast, dreimaliger Champion mit Audi, kehrt nach einem Jahr Pause in die Profi-Rennserie zurück.


27.04.2022: Hans-Jürgen Abt vor dem Saisonstart in Portimão: „In der DTM können wir zeigen, was hinter ABT Sportsline steckt“
Nur wenige Tage vor dem Saisonstart in Portimão (Samstag ab 12:30 Uhr und Sonntag ab 13 Uhr live auf ProSieben) hat ABT Sportsline mit der österreichischen Freizeit- und Urlaubsregion ÖTZTAL GURGL einen weiteren starken Partner für das Engagement in der DTM gewonnen, dessen Markenzeichen prominent auf allen drei Audi R8 LMS GT3 evo II von Ricardo Feller (Schweiz), René Rast (Deutschland) und Kelvin van der Linde (Südafrika) zu sehen sein wird.


25.04.2022: Zwei starke Teams und 13 Fahrer von Audi Sport bei den 24 Stunden Nürburgring
Audi Sport customer racing konzentriert seine Kräfte im sportlichen Wettkampf um den sechsten Gesamtsieg bei den 24 Stunden Nürburgring auf zwei Teams. Das Audi Sport Team Car Collection und das Audi Sport Team Phoenix bringen vom 25. bis 29. Mai je einen Audi R8 LMS im Auftrag der Marke an den Start. Darüber hinaus verstärken private GT3-Rennwagen das Aufgebot.


24.04.2022: Starker Start, souveränes Finish: Fahrer-Duo Schiller/Gounon gewinnt Sonntagsrennen im Mercedes-AMG GT3 Evo
Spektakulärer Motorsport, ein hochkarätiges Rahmenprogramm, tolle Atmosphäre: 28.000 Besucher pilgerten zum Auftaktwochenende des ADAC GT Masters nach Oschersleben und sorgten damit für einen neuen Publikumsrekord.


23.04.2022: Audi-Piloten Feller/Owega mit eindrucksvollem Auftakterfolg in Oschersleben
Das war eine ganz starke Vorstellung vor vollen Zuschauerrängen in Oschersleben: Der aktuelle Champion Ricardo Feller (21/CH) und Jusuf Owega (20/Köln) gewannen mit dem Audi R8 LMS GT3 Evo II #29 nach einer souveränen Leistung das erste Saisonrennen der Deutschen GT-Meisterschaft. Das Audi-Duo sorgte für eine Premiere: Sie gewannen das erste Autorennen in Deutschland mit einem umweltschonenden Kraftstoff, alle Supersportwagen im ADAC GT Masters tanken in diesem Jahr einen von Shell exklusiv entwickelten Kraftstoff mit 50% nachhaltigen Komponenten.


19.04.2022: Endlich geht es los: ADAC GT Masters startet in Oschersleben in die 16. Saison
Das Warten hat ein Ende, das ADAC GT Masters meldet sich vom 22. bis 24. April in der Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg aus der bisher kürzesten Winterpause zurück. Das hochkarätig besetzte Feld der Deutschen GT-Meisterschaft startet mit einer Premiere in die 16. Saison: Als erste deutsche Rennserie setzt das ADAC GT Masters in den bis zu 600 PS starken Supersportwagen von fünf Marken auf einen umweltschonenden Kraftstoff und übernimmt dabei eine Vorreiterrolle.


30.03.2022: Titelverteidigung mit 24 Audi-Kundenrennwagen in SRO-Rennserien – Valentino Rossi am Start
Audi Sport customer racing zählt auch 2022 zu den wichtigsten Marken in der europaweiten GT-Plattform von Promoter SRO (Stéphane Ratel Organisation). Elf Kundenteams mit insgesamt 24 Rennwagen von Audi Sport starten vom 1. bis 3. April beim Saisonauftakt der SRO-Rennserien auf dem Kurs von Imola.


11.03.2022: Zwei Champions für das ADAC GT Masters: Rutronik Racing stellt erste Fahrerpaarung vor
Starkes Ausrufungszeichen von Rutronik Racing: Der Rennstall aus Baden-Württemberg präsentiert mit Luca Engstler (22/Wiggensbach) und Team-Rückkehrer Patric Niederhauser (30/CH) die Besatzung des ersten von zwei neuen Audi R8 LMS Evo II, die beim ADAC GT Masters 2022 eingesetzt werden.


10.03.2022: Mission Titelverteidigung: Deutscher GT-Meister Mies greift erneut mit Land-Motorsport an
Tolle Nachrichten für die Deutsche GT-Meisterschaft: Montaplast by Land-Motorsport geht auch in der kommenden Saison mit Titelverteidiger Christopher Mies (32/Düsseldorf) im ADAC GT Masters an den Start.


21.02.2022: Rutronik Racing startet mit zwei neuen Audi im ADAC GT Masters 2022
Bekanntes Team, neues Auto – Rutronik Racing nimmt 2022 die vierte Saison im ADAC GT Masters in Angriff. Die Champions von 2019 vertrauen auf die Weiterentwicklung eines Erfolgstyps und setzen zwei neue Audi R8 LMS evo II in der Deutschen GT-Meisterschaft ein.


18.01.2022: ABT Sportsline holt Supertalent Ricardo Feller in die DTM
ABT Sportsline hat einen weiteren Top-Fahrer für die DTM verpflichtet: Ricardo Feller (21/CH) wird in der Saison 2022 Teamkollege von René Rast (35/D) und Kelvin van der Linde (25/ZA).


11.01.2022: Neues „Dream-Team“ in der DTM: René Rast wird Teamkollege von Kelvin van der Linde bei ABT Sportsline
Für die Fans von ABT Sportsline beginnt das neue Motorsport-Jahr mit einer tollen Nachricht: Der dreimalige Champion René Rast (35/D) wird in der DTM Teamkollege von Kelvin van der Linde (25/ZA), der in seiner ersten DTM-Saison vier Rennen gewann und am Ende nur knapp den Titel verpasste. >>>

 

 

 

 

 

 


Impressum/Kontakt

© since 1999 by Audianer