22.05.2017: Christopher Mies feiert Podiumsplatz in der Lausitz
Christopher Mies und sein Teamkollege bei Montaplast by Land-Motorsport, Connor De Phillippi, feierten beim zweiten Saisonlauf des ADAC GT Masters mit dem zweiten Rang erneut einen Podiumsplatz.

Für Christopher Mies endete das Motorsport Festival Lausitzring mit einem Erfolg: Mit Platz zwei im Sonntagsrennen feierte der Rennfahrer aus Heiligenhaus im Audi R8 LMS bei strahlendem Frühsommerwetter bereits den zweiten Podestplatz der laufenden Saison der „Liga der Supersportwagen“.
DTM 2017
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Team (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)


ADAC GT Masters 2017
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Team (PDF)
Trophy (PDF)
Junior (PDF)

> Ergebnisse
Oschersleben
Lausitzring

> Bilder
Test Oschersleben
Oscherleben

FIA Rallyecross WM 2017
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Team (PDF)

>Ergebnisse
Barcelona (PDF)
Montalegre (PDF)
Hockenheim (PDF)

Audi TT Cup 2017
> Ergebnisse & Tabelle
Hockenheim (PDF)


Formel E
> Tabellen


> Ergebnisse




Dabei hatte das Wochenende für das deutsch-US-amerikanische Duo alles andere als vielversprechend begonnen: Im ersten Zeittraining am Freitag sprang für Connor De Phillippi lediglich der 14. Startplatz heraus. Im Rennen wurde Christopher Mies in einen Unfall verwickelt und kam nicht über Rang 18 hinaus.

„Im Qualifying waren wir am Samstag weniger gut“, berichtete der aktuelle GT-Masters-Champion. „Im Rennen ist mir dann leider ein Fehler unterlaufen, ich habe mich unglücklich in den Mercedes gedreht. Das war sicher keine gute Werbung, aber ich habe es nicht mit Absicht gemacht und mich sofort entschuldigt.“

Dafür lief der Sonntag umso besser: Im Qualifying holte Christopher Mies den vierten Startplatz für das zweite Rennen. Nach dem Start rückte er schnell auf die dritte Position vor. Nach dem taktisch frühen Pflichtboxenstopp machte De Phillippi schnell Boden auf die Zweitplatzierten gut, ging später an ihm vorbei und überquerte die Ziellinie als Zweiter.

„Das Auto war deutlich besser als in den vergangenen Rennen. Aber auch Connor hat einen tollen Job gemacht und noch den BMW geholt“, kommentierte Mies. „Wir können sicher noch etwas nachlegen, das müssen wir jetzt finden und dann beim nächsten Rennen auf dem Red Bull Ring angreifen.“

Doch zuvor freut sich Christopher Mies auf den Saisonhöhepunkt: Am kommenden Wochenende (25.–28. Mai) startet er für das Audi Sport Team Land beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Dort tritt er als Doppelstarter in beiden Audi R8 LMS des Teams aus dem Westerwald an. „Wir wollen natürlich gewinnen“, so der Audi Sport-Pilot. „Aber beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring kann viel passieren. Daher ist es sehr wichtig, möglichst ohne Probleme durchzukommen. Wir sind sehr gut vorbereitet.“



Impressum/Kontakt

© since 1999 by Audianer