12.10.2016: Packendes Saisonfinale im Audi Sport TT Cup
Das Finale im Audi Sport TT Cup 2016 verspricht Hochspannung. Vier Nachwuchstalente haben noch die Chance auf den Titel. Auch in der Rookie-Wertung ist noch keine Entscheidung gefallen. Bei den Gaststartern gehen mit dem Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht und dem YouTube-Star Tim Burton alias Shmee150 wieder zwei Hochkaräter an den Start. Die Rennen im Audi-Markenpokal finden im Rahmen der DTM am Samstag, 15. Oktober, und Sonntag, 16. Oktober, statt.
DTM
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Spielberg (PDF)
Lausitzring (PDF)
Norisring (PDF)
Zandvoort (PDF)
Moskau (PDF)
Nürburgring (PDF)
Budapest (PDF)

ADAC GT Masters
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Trophy (PDF)
Junior (PDF)

> Ergebnisse
Oschersleben (PDF)
Sachsenring (PDF)
Lausitzring (PDF)
Red Bull Ring (PDF)
Nürburgring (PDF)
Zandvoort (PDF)

> Bilder
Test Oschersleben
Lauf 1 & 2 Oschersleben
Lauf 3 & 4 Sachsenring
Lauf 5 & 6 Lausitzring
Lauf 7 & 8 Red Bull Ring
Lauf 9 & 10 Nürburgring
Lauf 11 & 12 Zandvoort
Lauf 13 & 14 Hockenheim


WEC
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Silverstone (PDF)
Spa-Francorchamps (PDF)
Le Mans (PDF)
Nürburgring (PDF)
Mexico (PDF)
Austin (PDF)

> Bilder
Nürburgring

Audi TT Cup
> Tabellen
Fahrer (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Nürburgring (PDF)
Norisring (PDF)
Zandvoort (PDF)
Nürburgring (PDF)


Formel E
> Tabellen


> Ergebnisse




Es ist Zeit für den Showdown im Audi Sport TT Cup 2016. Zwölf von 14 Rennen sind absolviert und auf dem Hockenheimring wird der Nachfolger von Jan Kisiel gesucht. Der Pole hatte 2015 die Krone im Audi-Markenpokal errungen und war im Anschluss in das GT-Programm von Audi Sport aufgestiegen. Auch an den bisherigen sechs Rennwochenenden im Jahr 2016 lieferten sich die internationalen Nachwuchstalente viele packende Duelle. Acht Piloten aus sechs Nationen standen bereits auf dem Podium. Vier Fahrer kämpfen jetzt um den Titel.

In der Gesamtwertung liegt der 18-jährige Joonas Lappalainen (FIN) vor den letzten beiden Rennen mit 239 Punkten an der Spitze. Dennis Marschall (D) folgt mit neun Zählern Rückstand auf Rang zwei. Auch Sheldon van der Linde (ZA, 197 Punkte) und Nicklas Nielsen (DK, 196 Punkte) hegen bei maximal 50 zu vergebenden Zählern noch Ambitionen auf den Gesamtsieg. Van der Linde und Nielsen kämpfen auch um den Titel des besten Rookies. „Die zweite Saison im Audi Sport TT Cup hat nahtlos an das Premierenjahr angeknüpft“, sagt Projektleiter Philipp Mondelaers. „Unsere Talente haben den vielen Fans an den Strecken, am Fernseher und im Livestream super Motorsport geboten. Bei dem aktuellen Punktestand garantiere ich unseren Fans ein packendes Finale.“

Dazu beitragen sollen auch die Hochkaräter, die in der Gaststarter-Wertung an den Start gehen. Neben den beiden Formel-4-Piloten Michael Waldherr (D) und Drew Ridge (AUS) liegt das Augenmerk vor allen Dingen auf dem Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht (D) und Tim Burton. Der Brite ist besser bekannt unter seinem Pseudonym Shmee150 und hat auf seinem YouTube-Kanal über 850.000 Abonnenten. „Das ist erneut eine sehr spannende Zusammenstellung und eine super Ergänzung zu unseren permanenten Startern“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing.

Das Rennwochenende auf dem Hockenheimring startet am Freitag, 14. Oktober, ab 14.30 Uhr mit dem 50-minütigen Freien Training. Das Qualifying findet am Samstag von 9.05 bis 9.35 Uhr statt. Um 16.10 Uhr wird das erste der beiden 30-minütigen Rennen gestartet. Zum Abschluss der Saison findet am Sonntag um 9.10 Uhr der zweite Lauf statt.

Etwas ganz Besonderes ist für den Samstag in Hockenheim geplant: Beim ersten Facebook Live Day von Audi Sport gibt es am ersten Renntag exklusive Einblicke hinter die Kulissen des großen Finalwochenendes. Experten wie der neunmalige Le-Mans-Sieger und ehemalige DTM-Pilot Tom Kristensen analysieren das Geschehen, das Rennen des Audi Sport TT Cup wird live übertragen und es gibt Liveschaltungen zur Siegerehrung und zum Kommandostand mit TT-Cup-Instruktor Markus Winkelhock, der ebenfalls mehrere Jahre in der DTM startete, sowie Interviews bei der Siegerehrung.

Zudem werden beide Rennen als Livestream auf www.audimedia.tv im Web sowie über die SmartTV-App „Audi MediaTV“ übertragen. So können Zuschauer den Audi Sport TT Cup weltweit live über Samsung, LG, Amazon Fire und Android TV auf dem Fernsehbildschirm verfolgen. SPORT1 strahlt den ersten Lauf am Samstag ab 16.00 Uhr live im Free-TV aus. Das zweite Rennen wird am Sonntag ab 20.15 Uhr zeitversetzt in der Primetime übertragen.



Impressum/Kontakt

© since 1999 by Audianer