21.06.2016: Audi Sport TT Cup im fränkischen Monaco
Der Audi Sport TT Cup ist nach seinem Gastspiel beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring zurück in bekannten Gefilden. Im Rahmenpro¬gramm der DTM findet am Samstag, 25. Juni, und am Sonntag, 26. Juni, auf dem Norisring jeweils ein Rennen im Audi-Markenpokal statt.
DTM
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Spielberg (PDF)
Lausitzring (PDF)

ADAC GT Masters
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Trophy (PDF)
Junior (PDF)

> Ergebnisse
Oschersleben (PDF)
Sachsenring (PDF)
Lausitzring (PDF)

> Bilder
Test Oschersleben
Lauf 1 & 2 Oschersleben
Lauf 3 & 4 Sachsenring
Lauf 5 & 6 Lausitzring


WEC
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Silverstone (PDF)
Spa-Francorchamps (PDF)
Le Mans (PDF)


Audi TT Cup
> Tabellen
Fahrer (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Nürburgring (PDF)
Das Rennwochenende auf dem anspruchsvollen Stadtkurs in Nürnberg hat einen besonderen Stellenwert für das Organisationsteam des Audi Sport TT Cup. Es ist das Heimspiel für die Marke mit den Vier Ringen und verspricht erneut packenden Motorsport. „Im vergangenen Jahr haben die Zuschauer zwei spannende Rennen mit vielen tollen Zweikämpfen gesehen“, sagt Projektleiter Philipp Mondelaers. „Nur der Regen am Samstag hat die Stimmung ein wenig getrübt. Hoffentlich bleibt es in diesem Jahr das gesamte Wochenende trocken.“

Mit drei Siegen in vier Rennen ist der Südafrikaner Sheldon van der Linde derzeit der dominierende Akteur. Hinter dem 17-jährigen Gesamtführenden liegen zwei Fahrer in Lauerstellung: der Vorjahresdritte Dennis Marschall und Joonas Lappalainen aus Finnland. Beide Piloten haben mit Podestplätzen in Hocken­heim und auf dem Nürburgring ihre Ambitionen auf den Titel unter Beweis gestellt. Ihre Erfahrung aus der Premierensaison im Audi Sport TT Cup wollen sie jetzt auf der 2,3 Kilometer langen Hochgeschwindigkeits-Strecke nutzen. „Der Norisring ist ein toller Kurs, auf dem viel Disziplin gefragt ist. Da es im Grunde keine Auslaufzonen gibt, wird dem Starterfeld hohe Konzentration abverlangt“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing.

In der Gaststarter-Wertung kämpft Bundesliga-Trainer Michael Henke um den Sieg. Der 59-Jährige war unter anderem Co-Trainer von Borussia Dortmund sowie beim FC Bayern München. Seit 2013 bekleidet Henke dieses Amt beim FC Ingolstadt.

Los geht es auf dem Norisring am Freitag, 24. Juni, ab 15.50 Uhr mit dem Freien Training. Das 30-minütige Qualifying beginnt am Samstag, 25. Juni, um 8.30 Uhr, gefolgt vom ersten Rennen um 16.20 Uhr. Am Sonntag findet ab 15.00 Uhr der zweite Lauf statt. Beide Rennen werden als Livestream auf www.audimedia.tv übertragen. Der Free-TV-Sender SPORT1 zeigt die Läufe am Samstag ab 19.15 Uhr sowie am Sonntag ab 18.30 Uhr in voller Länge.

Während im Audi Sport TT Cup 2016 das dritte von insgesamt sieben Rennwochenenden ansteht, läuft die Suche nach Talenten für die kommende Saison bereits. Das Formular für die Teilnahme am Audi-Markenpokal 2017 steht online zur Verfügung: www.audi-motorsport.com/de/de/tt-cup.html



Impressum/Kontakt

© since 1999 by Audianer