09.05.2016: Sheldon van der Linde dominiert Saisonauftakt im Audi Sport TT Cup
Auf dem Hockenheimring ist an diesem Wochenende der Startschuss für den Audi Sport TT Cup 2016 erfolgt. Sheldon van der Linde (ZA) setzte beim Saisonauftakt gleich zwei Ausrufezeichen. Der Neuling im Audi-Markenpokal gewann beide Rennen und liegt damit an der Spitze der Gesamtwertung. Bei den Gastfahrern gingen internationale Stars an den Start.
DTM
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)

ADAC GT Masters
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Trophy (PDF)
Junior (PDF)

> Ergebnisse
Oschersleben (PDF)
Sachsenring (PDF)

> Bilder
Test Oschersleben
Lauf 1 & 2 Oschersleben
Lauf 3 & 4 Sachsenring


WEC
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Silverstone (PDF)
Spa-Francorchamps (PDF)


Audi TT Cup
> Tabellen
Fahrer (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Bei strahlendem Sonnenschein sahen die Fans auf dem Hockenheimring spannenden Motorsport mit aufregenden Positionskämpfen und spektakulären Überholmanövern. Am Ende des Wochenendes strahlte der erst 16-jährige van der Linde mit der Sonne um die Wette. „Sheldon van der Linde hat sein Talent eindrucksvoll hier in Hockenheim unter Beweis gestellt“, sagt Philipp Mondelaers, Projektleiter Audi Sport TT Cup. „Aber auch die anderen Nachwuchsfahrer haben dazu beigetragen, dass wir einen super Start in die zweite Saison haben.“

Die Neulinge im Audi-Markenpokal gaben beim Rennen am Sonntag den Ton an. Hinter van der Linde fuhr mit Nicklas Nielsen (DK) ein zweiter Rookie auf das Podest. Christoph Hofbauer (D) komplettierte das Siegerpodium. „Wir haben faszinierenden und vor allem sehr ausgeglichenen Motorsport gesehen“, sagt Chris Reinke, Leiter Audi Sport customer racing. „Unsere guten Eindrücke von den Testfahrten haben sich voll bestätigt und ich gehe auch im weiteren Verlauf der Saison von engen Rennen und viel Abwechslung auf den Podien aus.“

Auch in diesem Jahr gehen im Audi Sport TT Cup wieder hochkarätige Gastfahrer ins Rennen. Auf dem Hockenheimring duellierten sich zwei internationale Motorsport-Stars. Scott Speed (USA), ehemaliger Formel-1-Pilot, fuhr auf die Ränge sieben und elf und gewann damit die Gaststarter-Wertung. Der Meister in der Global Rallycross Championship 2015 setzte sich in beiden Läufen gegen Andreas Mikkelsen (N), Volkswagen-Werksfahrer in der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft, durch.

In der Gesamtwertung des Audi Sport TT Cup hat van der Linde nach dem ersten von sieben Rennwochenenden 50 Punkte auf dem Konto und führt mit 15 Zählern Vorsprung vor Dennis Marschall (D) sowie Hofbauer und Joonas Lappalainen (beide 34 Zähler). Der zweite Lauf des Audi Sport TT Cup findet vom 26. bis 28. Mai im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring statt.



Impressum/Kontakt

© since 1999 by Audianer