30.07.2016: Audi bereit für die 24 Stunden von Spa
Audi ist nach dem Super-Pole-Qualifying für die 24 Stunden von Spa zufrieden mit der eigenen Leistung: Nach einer fehlerfreien und gründlichen Vorbereitung präsentiert sich die Marke mit den Vier Ringen als zweitbester Hersteller im Feld der elf Automobilmarken.
DTM
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Spielberg (PDF)
Lausitzring (PDF)
Norisring (PDF)
Zandvoort (PDF)

ADAC GT Masters
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Teams (PDF)
Trophy (PDF)
Junior (PDF)

> Ergebnisse
Oschersleben (PDF)
Sachsenring (PDF)
Lausitzring (PDF)
Red Bull Ring (PDF)

> Bilder
Test Oschersleben
Lauf 1 & 2 Oschersleben
Lauf 3 & 4 Sachsenring
Lauf 5 & 6 Lausitzring
Lauf 7 & 8 Red Bull Ring


WEC
> Tabellen
Fahrer (PDF)
Hersteller (PDF)

> Ergebnisse
Silverstone (PDF)
Spa-Francorchamps (PDF)
Le Mans (PDF)
Nürburgring (PDF)

> Bilder
Nürburgring


Audi TT Cup
> Tabellen
Fahrer (PDF)

> Ergebnisse
Hockenheim (PDF)
Nürburgring (PDF)
Norisring (PDF)
Zandvoort (PDF)
Bei seinem Heimspiel gelang Laurens Vanthoor die beste Leistung aller Audi-Piloten. Der Belgier qualifizierte sich im Audi R8 LMS des Audi Sport Team WRT für den siebten Startplatz. „Meine Runde war nicht ganz perfekt, aber grundsätzlich haben wir unsere Möglichkeiten gut genutzt“, sagte der Spa-Sieger von 2014. „Zur Spitze gab es schon einen deutlichen Abstand. Jetzt gilt es, mit meinen Teamkollegen Nico Müller und René Rast fehlerfrei durchs Rennen zu kommen.“

Der Franzose Franck Perera fuhr im Audi des Teams ISR Racing auf den achten Platz, Christopher Haase (D) erreichte für Saintéloc Racing Position zwölf. Direkt dahinter haben sich Robin Frijns (NL) für das Belgian Audi Club Team WRT sowie Christopher Mies (D) für das Audi Sport Team Phoenix qualifiziert.

„Alle Kundenteams von Audi haben sich konzentriert auf das GT3-Rennen mit der härtesten Konkurrenz des Jahres vorbereitet“, sagte Chris Reinke, Leiter von Audi Sport customer racing. „Die Kräfte sind auf mehrere Teams verteilt. Wir sind dank unserer Kunden in diesem Jahr quantitativ und auch qualitativ gut aufgestellt.“

Vier Teams mit elf Rennwagen und 36 Fahrern vertrauen am letzten Juli-Wochenende in den Ardennen auf den Audi R8 LMS. Vor dem Einzelzeitfahren am Freitag im Super-Pole-Qualifying haben bereits fünf weitere Audi-Teams im Qualifying ihre Positionen in der Startaufstellung bezogen. Das Team Saintéloc Racing liegt mit dem Audi Nummer 25 auf Platz 25 und ist damit neuntbestes Team der Pro-Am-Wertung. Das Belgian Audi Club Team WRT belegt die Ränge 27 (Nummer 1), 43 (Nummer 4) und 45 (Nummer 3). ISR Racing fuhr mit der Nummer 75 auf Position 36. Der Audi Nummer 27 von Saintéloc Racing liegt auf Startplatz 50 der Gesamtwertung und ist damit drittbeste Mannschaft der Amateur-Klasse.

Die 24 Stunden von Spa starten am Samstag, 30. Juli, um 16:30 Uhr. Auf www.blancpain-gt-series.com wird das Rennen live und in voller Länge übertragen.

Ergebnis Zeittraining
1. Maximilian Götz (Mercedes #86) 2.17,651 Minuten
2. Clemens Schmid (Mercedes #85) 2.18,025 Minuten
3. Felix Rosenqvist (Mercedes #88) 2.18,034 Minuten
4. Maro Engel (Mercedes #00) 2.18,223 Minuten
5. Maximilian Buhk (Mercedes #84) 2.18,259 Minuten
6. Dani Juncadella (Mercedes #56) 2.18,328 Minuten
7. Laurens Vanthoor (Audi #28) 2.18,505 Minuten
8. Franck Perera (Audi #74) 2.18,547 Minuten
9. Mirko Bortolotti (Lamborghini #16) 2.18,691 Minuten
10. Maxime Soulet (Bentley #8) 2.18,698 Minuten



Impressum/Kontakt

© since 1999 by Audianer